www.visuelle-kultur.info

minibild

Krisenstab

Fachwissenschaftliches Seminar | Projektseminar
SoSe 2020

Aufgrund der im Zusammenhang mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) getroffenen Massnahmen kann die Veranstaltung bis auf Weiteres nicht wie geplant als Präsenzveranstaltung stattfinden.
Stattdessen wird eine digitale Lehrveranstaltung angeboten.
Weitere Informationen zu den Lehrveranstaltungen und zur Einschreibung sind im QIS-LSF zu finden.

Weitere allgemeine Informationen zu Lehre, Prüfungen u.a.m. am Institut für Kunstpädagogik gibt es auf der Homepage des Instituts; grundlegende sowie weiterführende Informationen stehen auf den zentralen Corona-Informationsseiten der Goethe-Universität bereit.

Welche Bedeutung besitzen Bilder für die Wahrnehmung von Krisen? Wie wichtig sind sie für die Kommunikation von Krisen? Welche Rolle spielen Bilder für die Kommunikation in Krisen? Können sie möglicherweise sogar einen Beitrag zur Bewältigung von Krisen leisten – oder umgekehrt Krisen(stimmungen) forcieren bzw. generieren? Welchen Anteil haben Bilder, hat die bildmediale bzw. visuelle Kommunikation an der Dynamik von Krisen? Wie und warum werden von wem und für wen Krisen (un)sichtbar gemacht?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich seit dem WS 2019/2020 das im Schwerpunkt Visuelle Kultur angesiedelte Lehr-Forschungs-Projekt KRISENSTAB in Verbindung mit dem Projekt MAKING CRISES VISIBLE – einem interdisziplinären Verbundprojekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, wissenschaftliche Forschung zum Thema in den Dialog mit Kunst und Design treten zu lassen. Studierende der HfG Offenbach haben Visualisierungen und Kommentare zu Projekten des Leibniz-Forschungsverbundes »Krisen einer globalisierten Welt« erarbeitet, die in einer Ausstellung im Senckenberg-Museum präsentiert werden. Im KRISENSTAB werden kreative Vermittlungsformate für das Projekt und weitere Programmmodule zum Komplex entwickelt.

Mit der Corona-Pandemie sieht sich das Projekt vor eine besondere Herausforderung gestellt: Während die Ausstellung – die ursprünglich als zentraler Bezugspunkt und Ort für den Workshop vorgesehen war – Anfang März ihre Pforten schließen musste und das begleitende Veranstaltungsprogramm mit Vorträgen, Workshops, Performances, Spaziergängen und anderem mehr in der ursprünglich geplanten Form kaum mehr durchführbar scheint, hat sich ein ebenso brisanter wie komplexer Bezugsrahmen eröffnet, der den Alltag aller maßgeblich mitbestimmt. Wie können wir in und mit dieser Situation arbeiten – auch im Rahmen des Projekts? Können wir die Krise, von der wir selbst betroffen sind, zu unserem Gegenstand machen? Wie lassen sich unsere Leitfragen weiter verfolgen und welche neuen Fragen, welche Aufgaben müssen wir uns stellen, um mit unseren Mitteln einen konstruktiven Beitrag zum Umgang mit dieser Krise zu entwickeln?

Hinweise:
Das Seminar kann bis auf Weiteres nur digital stattfinden (Anmeldung via QIS/LSF). Der Einstieg zum SoSe 2020 ist auch ohne vorherigen Besuch des Seminars im WS problemlos möglich; neue Teilnehmer*innen sind willkommen – die Veranstaltung kann regulär als Seminar belegt werden. Bei einer Weiterführung aus dem WS können für den Erwerb von TN u. LN/CP alternierende Module belegt werden (s. die entsprechenden Optionen in der Modulzuordnung).

Informationen zum Projekt MAKING CRISES VISIBLE unter wwww.makingcrisesvisible.com

Metadaten:
Sommersemester 2020
Krisenstab
Fachwissenschaftliches Seminar | Projektseminar
S (2 SWS) — Blocktermine — Sophienstr. 1-3, Raum: 206 u. Ortstermine – Online
FW I / FW II / L2-KU-M4 / L5-KU-M4 / L3-KU-M5 / L3-KU-M6 / L3-KU-M9 (3 CPs)
BA/NF KMKB M6 (3 CPs) | MA KMKB MA KMKB M1 (5 CPs) | MA KMKB M3ab (S FW: 3+3 CPs) | MA KMKB M6ab (S FW: 3+3 CPs) | MA KMKB M7 (3 CPs + MP: 3CPs) | MA Ästhetik | MA Curatorial Studies | Gender Studies | Andere Studiengänge: Freier Wahlbereich n. Absprache

projekte: KRISENSTAB, MITTEL(N)

tags: agency, alltagskultur, alltagstechnologien, analogital, ästhetik, bild & imagination, bildung, biodiversität, design, displays, geschichten & geschichte, kommunikation, kulturgeschichte, kunst & gesellschaft, kunst & medien, kunst & öffentlichkeit, kunst & wissenschaft, materielle kultur, medienkultur, medienkulturen, modelle, netzkulturen, ökologie, ökonomie, orte & räume, partizipation, repräsentation, umwelt, unsichtbarkeit, vermittlung, visuelle kultur, werkzeug, wissenskulturen